Anlage Pflege

Herbstzauber auf Balkonien

Alles über die Pflanzung & Pflege Ihrer 

Balkonpflanzen im Herbst

Viele Sommerblumen in Balkonkästen und Kübeln sind einjährig. Wenn der Herbst auf Balkon und Terrasse Einzug hält, werden diese Balkon- und Kübelpflanzen langsam unansehnlich und fangen an zu welken. Frost vertragen sie in der Regel nicht. Doch nur weil der Sommer vorbei ist, muss es auf Balkonien nicht zwangsläufig trist aussehen. Es ist Zeit für die Herbstbepflanzung. Alles, was Sie jetzt brauchen, sind ein paar Tipps und Anregungen für eine schöne und möglichst winterharte Herbst-Winter-Deko Ihrer Blumenkästen. Heidepflanzen, Herbstastern und -chrysanthemen, Blattschmuckstauden, Gräser, immergrüne Zwerggehölze und Scheinbeerensträucher feiern ihr Comeback. Erfreulicherweise ist die Herbstbepflanzung der Blumenkästen in der Regel pflegeleicht. Abgesehen vom gelegentlichen Entfernen welker Blätter und Blüten und mäßigem Gießen bleibt nach dem Einpflanzen für Ihre Balkonpflanzen im Herbst und Winter nicht viel zu tun.

Das Einpflanzen

Verwenden Sie auch in dieser Jahreszeit ausreichend große Gefäße. Obwohl Balkonpflanzen im Herbst und Winter nicht mehr sehr viel wachsen und daher etwas dichter gesetzt werden dürfen als die Sommerblumen, sollten sie genug Platz haben um sich noch etwas zu entwickeln. Außerdem sollten die Töpfe und Blumenkästen Löcher im Boden aufweisen, damit überschüssiges Wasser abfließen kann und es nicht zu Staunässe und in Folge dessen zu Wurzelfäulnis kommt. Besonders wichtig im Herbst/ Winter ist es, für eine gute Drainage zu sorgen, denn nur Töpfe und Kübel, die eine bestimmte Menge an Wasser enthalten, können vom Frost zerstört werden. Trockenen Kübeln kann Frost nichts anhaben. Als Drainage-Schicht eignet sich zum Beispiel DCM Blähton 8 - 16 mm. Ist bereits eine Drainage-Schicht in Ihren Balkonkästen und Kübeln vorhanden, kann diese beibehalten werden. Die Erde sollte jedoch durch eine frische, auf die jeweiligen Pflanzen abgestimmte Qualitäts-Blumenerde ersetzt werden. Beachten Sie auch im Herbst unsere Tipps für ein sicheres Einpflanzen und Umtopfen. Nach dem Einpflanzen das Angießen nicht vergessen. Wir empfehlen, die Herbst-Balkonpflanzen bis Ende Oktober noch wöchentlich mit einer Gabe CUXIN DCM Flüssigdünger Universal Bio zu versorgen. Der enthaltene Kalium-Anteil stärkt die Zellstruktur der Pflanzen. Dies macht sie widerstandsfähiger gegenüber den Strapazen des Winters.

Unsere Top 5 winterharten Balkonpflanzen für die kalte Jahreszeit

1. Der Klassiker: Heide

Heide, auch Besenheide oder Erika genannt, ist eine beliebte, robuste und pflegeleichte Balkonpflanze, die sich gut mit anderen Herbstpflanzen kombinieren lässt. Sie ist in verschiedenen Farben und Sorten erhältlich. Da Heide Knospen bildet, die sich nicht zu Blüten entwickeln, erfreut sie den ganzen Herbst und Winter über nicht nur mit sattem Grün sondern auch mit ihren weißen oder violetten Farbtupfern. Die beste Pflanzzeit für Heide ist im September/ Oktober. Die Pflanze ist bis ca. - 10 °C winterhart. Da Heide zu den säureliebenden Pflanzen zählt, ist eine Spezialerde für Moorbeetpflanzen wie die CUXIN DCM Spezialdünger für Rhododendren, Azaleen, Eriken ideal geeignet.

Heide

2. Sehr beliebt: die Herbstchrysantheme

Die Herbstchrysantheme kommt in fast allen Farben und mit gefüllten und ungefüllten Blüten vor. Sie blüht von August bis November und liebt nährstoffreiche, durchlässige Böden. Daher eignet sich hier die CUXIN DCM Aktiv-Erde Blumen- & Balkonkästen. Die Herbstchrysantheme mag es sonnig und warm. Nicht alle Chrysanthemen sind winterhart. Lassen Sie sich von Ihrem Fachhändler beraten. Eine Alternative zur Herbstchrysantheme ist die Herbstaster. Sie blüht im September/ Oktober in den Farben violett, rosa, weiß oder blau und ist der Chrysantheme von ihren Merkmalen und Ansprüchen her sehr ähnlich.

Aster

3. Dekorativ: die Scheinbeere

Die Scheinbeere ist ein besonderer Blickfang in jedem Balkonkasten oder -kübel. Die Blätter dieses immergrünen Strauches verfärben sich im Herbst leicht ins rötliche bis violette. Dies bringt seine weißen, roten oder rosanen Beeren besonders schön zur Geltung. Die Beeren sind übrigens schwach giftig und nicht zum Verzehr geeignet. Die Scheinbeere liebt ebenfalls einen humosen, leicht sauren Boden und läßt sich daher sehr gut zum Bsp. mit Heide kombinieren. Sie ist im Normalfall bis ca. - 20 °C winterhart.

Scheinbeere

4. Sorgen für ein maritimes Flair: Ziergräser

Mit ihren sanft hängenden, schmalen Blättern, die sich im Wind wiegen, bringen Ziergräser einen maritimen Touch in Ihre Balkonkästen. Sie sind sehr pflegeleicht und kommen in verschiedenen Farben und Ausprägungen vor. Einfach sattgrün, gesprenkelt, gestreift oder rötlich, manchmal mit Blüten und manchmal ohne. Ob Gräser winterhart sind, hängt von der Sorte ab. Hier einige winterharte Arten: Lampenputzergras, Rutenhirse, Federgras, Japan-Segge, Wald-Marbel, Reitgras, Bartgras und Bärenfell-Schwingel. Ziergräser vertragen keine Staunässe, und benötigen daher einen durchlässigen Boden und eine gute Drainage. Für Ziergräser in Töpfen, Kästen und Kübeln sollte ein windgeschützter Standort gewählt werden.

Lampenputzergras

5. Herbstlich anzusehen: Blattschmuckstauden

Mit ihren farbenfrohen Blättern sind Blattschmuckstauden ein echter Eyecatcher auf Ihrem Herbst-Balkon. Nicht alle Blattschmuckstauden sind winterhart, es gibt jedoch viele attraktive winterharte Arten, wie zum Beispiel das Purpurglöckchen, das Schattenglöckchen oder die Funkie. In sehr kalten Nächten kann es trotz ihrer Winterhärte nicht schaden, die Kübel an einen geschützten Platz zu rücken. Blattstauden bevorzugen meist einen humosen, leicht sauren Boden. 

Funkie

Winterharte Balkonpflanzen richtig gießen

Winterharte Balkonpflanzen haben zwar keine Probleme mit Kälte und Frost, Wassermangel mögen sie jedoch nicht. In frostfreien Perioden sollten sie mäßig aber regelmäßig gegossen werden. Schnee eignet sich nicht zur Wasserversorgung der Pflanzen, und auch gefrorenes Wasser steht den Pflanzen nicht zur Verfügung. Damit bei sehr tiefen Temperaturen das Wasser nicht in der Erde gefriert (dies kann zu Wurzelschäden und Vertrocknung führen), ist ein geeigneter Schutz notwendig. Auch bei Temperaturen um oder unter dem Gefrierpunkt sollte die Erde daher regelmäßig auf Trockenheit überprüft werden. Nutzen Sie frostfreie Tage, um bei Bedarf auch in dieser Jahreszeit weiterhin mäßig zu giessen. Wenn winterharte Pflanzen den Winter nicht überstehen, sind sie meist nicht erfroren, sondern eher vertrocknet.

Empfindliche Balkon- und Kübelpflanzen vor Frost schützen

Viele mediterrane Balkon- und Kübelpflanzen wie Olivenbäume, Oleander oder einige Bougainvillea-Arten vertragen kurzzeitig leichte Fröste bis -5 C. In milden wintern können solche Pflanzen auf dem Balkon oder der Terrasse bleiben. Um sie sicher durch den Winter zu bringen, sind jedoch einige Handgriffe erforderlich:

  • Wählen Sie einen geschützten Standort, zum Beispiel an einer Hauswand.
  • Decken Sie die Blumenerde ab, zum Bsp. mit DCM Dekorrinde 20 - 40 mm. Dies hält den Frost ab und schützt das obere Wurzelwerk. Alternativ eignen sich Reisig, Stroh oder spezielle Fließe.
  • Schützen Sie den Blumentopf vor Frost, indem Sie ihn mit einem Jute-Sack umwickeln. Dies ist nicht nur ein wirksamer Schutz, sondern es kann auch dekorativ aussehen.
  • Stellen Sie den Blumentopf auf eine Unterlage aus Holz oder Styropor, um ihn vor Bodenfrost zu bewahren.
  • Auch das Blattwerk der Pflanzen sollte im Winter geschützt werden. Hierfür sind im Handel spezielle Frostschutzhauben erhältlich, die vor Kälte schützen, Licht und Luft jedoch hindurch lassen.

Frostschutzhaube für Kübelpflanzen

Nicht winterharte, mehrjährige Balkon- und Kübelpflanzen sollten vor dem ersten Frost in ein kühles, helles und möglichst luftiges Winterquartier umziehen, in dem die Temperaturen möglichst gleichbleibend zwischen 5 und maximal 15 °C betragen. Dort sollten die Pflanzen mäßig gegossen werden, jedoch nicht austrocknen, und ab und zu auf Schädlingsbefall kontrolliert werden.

Wir wünschen viel Freude und Erfolg mit Ihren Balkonpflanzen im Herbst und Winter!

Andere Leute haben auch folgende Gartentipps gelesen

CUXIN DCM Newsletter

Wir freuen uns, dass Sie unseren CUXIN DCM Newsletter abonnieren möchten!