Blattfall und Blattvergilbung bei Zitruspflanzen

Blattfall und Blattvergilbung bei Zitruspflanzen

Mangelerscheinungen an Zitruspflanzen erkennen und beheben

1. Blattfall

Zitruspflanzen leider während der Überwinterung häufig an Blattfall. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Pflanzen kalt stehen aber zu viel Licht bekommen. Wenn die Temperaturen im Winter unter 12° C fallen, verringert sich die Wurzelfunktion der Pflanzen drastisch. Dadurch ist die Wasserversorgung nur noch bedingt gewährleistet. Das ist nicht weiter tragisch, solange die Pflanze nicht zu viel Licht bekommt, so dass die Photosynthese nicht stattfinden kann. Bekommt die Pflanze in dieser Vegetationsperiode jedoch viel Licht, findet der Photosyntheseprozess statt. Die Folge ist ein Wassermangel. Um diesen auszugleichen, fallen die Blätter so lange, bis die Wasserversorgung für die verbleibenden Blätter wieder gewährleistet ist. Stellen Sie Ihre Zitruspflanzen daher an ein Nordfenster.

2. Blattvergilbung

Eine andere, häufig bei Zitruspflanzen auftretende Mangelerscheinung ist die Blattvergilbung. Ursache hierfür ist ein Eisenmangel. Eisen ist für Zitruspflanzen nicht verfügbar, wenn der pH-Wert des Bodens zu hoch ist. Um diesen Mangelerscheinungen vorzubeugen, gibt es mit einem hohen Gehalt an Eisenchelat. Diese besonders hochwertige Eisenbindungsform garantiert eine bedarfsgerechte und gleichmäßige Eisenversorgung Ihrer Zitruspflanzen.