Pflanzzeit!

Gehölze verleihen dem Garten das gewisse Etwas. Und sie sind jetzt besonders günstig zu haben

selber machen vom 11.09.2014:

Ziergehölze mit Topfballen haben ihren Preis: Die Anzucht im Container ist aufwendig. Wer Wert auf größere Auswahl und vorteilhaftere Angebote legt, kauft jetzt wurzelnackte Ware. Dabei graben die Baumschuler die Gehölze während deren Ruhezeit (Oktober bis März) direkt aus der Erde und können sie somit günstiger anbieten. Den Pflanzschnitt erledigen die Profis auf Wunsch gleich mit. Die Schnäppchen benötigen allerdings besondere Sorgfalt beim Einpflanzen. Stellen Sie die Gehölze nach dem Kauf mit der Wurzel über Nacht in einen Eimer Wasser, damit sie sich vollsaugen. Das Pflanzloch sollte doppelt so tief und breit sein wie das Ausmaß der Wurzeln. Lockern Sie Seiten und Sohle mit der Grabegabel auf. Den Aushub vermischen Sie mit Pflanzerde. Lassen Sie das Gehölz von einem Helfer in Pflanzhöhe halten. Mit der Schaufel den Aushub zwischen die Wurzeln rieseln lassen. Anschließend rundum festtreten und einen Wall um die Pflanzstelle bilden, um Wasser zu den Wurzeln zu leiten. Angießen und stets feucht halten, bis das Gewächs gut eingewachsen ist.

Gut durchstarten

Wurzelnackte Gehölze haben es beim Anwachsen etwas schwerer. Geben Sie daher hochwertige Pflanzerde (z.B. Cuxin DCM Aktiv-Erde für Ziersträucher) mit ins Pflanzloch. Sie erhöht die Wasser- und Luftspeicherfähigkeit des Bodens und schafft somit bessere Startbedingungen.

Lesen Sie mehr