Gartentipps Pflege

Gartengeräte winterfest machen

So bereiten Sie Ihre Gartengeräte optimal auf den Winter vor

Wenn der Winter kommt können Ihre Gartengeräte sich eine Weile ausruhen. Sie sollten aber nicht anfangen zu rosten! Wollen Sie mit sauberen und gut erhaltenen Gartengeräten in das nächste Frühjahr starten? Wenn Sie diese Pflegetipps befolgen, werden Sie Ihre Gartengeräte nach dem Winter in einem Top-Zustand vorfinden.

Gründliche Reinigung der Bodenwerkzeuge

Bei Schaufeln, Hacken, Grabgabeln und vielen anderen Bodenwerkzeugen besteht die Möglichkeit, dass zum Beispiel etwas Erde daran haften bleibt. Bürsten Sie die Erde mit einer harten Bürste oder einer Drahtbürste ab. Wenn Sie Rostflecken an dem Werkzeug entdecken schleifen Sie diese mit einer feinen Stahlwolle ab.

Ist der Schmutz an den Werkzeugen hartnäckig? Legen Sie die Werkzeuge ins Wasser bevor Sie sie abbürsten. Anschließend sollten Sie alles gründlich abtrocknen und mit Öl einfetten, um Rost und Verschleiß zu vermeiden.

Sichere Überwinterung des Gartenschlauchs

Gefrorenes Wasser in Ihrem Gartenschlauch kann diesen beschädigen. Lassen Sie den Gartenschlauch deshalb vollständig abtropfen, reinigen Sie die Außenseite und lagern Sie ihn an einem trocknen Ort. Vergessen Sie die Anschlüsse Ihres Gartenschlauchs nicht!

Leeren Sie alle Behälter im Garten aus

Nicht nur der Gartenschlauch sollte für die kalte Jahreszeit komplett ausgeleert sein. In Gießkannen, Eimern und Schubkarren sollten Sie auch kein Wasser und keine Gartenabfälle hinterlassen. Reinigen Sie alle Behälter und bewahren Sie sie an einem sicheren, trockenen Ort auf, an dem Sie keinem Regen ausgesetzt sind. Auf diese Weise bleiben Ihre Geräte bis zum Frühjahr in gutem Zustand.

Service an Ihrem Rasenmäher und anderen Schnittwerkzeugen

Gute Gartengeräte sind nicht billig. Damit Sie noch viele Jahre Freude an Ihren Rasenmähern und Trimmern haben, ist eine regelmäßige Wartung von großer Bedeutung. Entfernen Sie alle Pflanzenreste, die sich noch an den Klingen befinden. Für die Messer Ihres Rasenmähers können Sie einen Holzspatel verwenden, um verklumpte Rasenreste zu entfernen.

Durch häufigen Gebrauch und das Überfahren von Steinen und Ästen werden die Messer Ihres Rasenmähers nach und nach stumpf. Die Schnittkanten der Gräser sind dann nicht mehr glatt, sondern zerfasert. Dies schwächt die Gräser und begünstigt das Eindringen von Krankheiten. Einmal pro Saison, entweder vor der Einlagerung im Winter oder zum Saisonstart im Frühjahr, sollten die Messer Ihres Rasenmähers daher geschliffen oder ausgetauscht werden. Für das Schleifen haben Sie 3 Möglichkeiten:

1. Lassen Sie Ihren kompletten Rasenmäher in einer Fachwerkstatt einmal gründlich warten

2. Bauen Sie das Messer aus und lassen Sie es von einem Scheren- oder Werkzeugschleifer oder in einem Gartenmarkt schleifen

3. Mit dem passenden Werkzeug und ein wenig Erfahrung kann das Schleifen auch selbst durchgeführt werden

Wenn es darum geht, ob Sie ihre Messer und Klingen schmieren sollten oder nicht, empfehlen wir Ihnen die Anweisungen des Herstellers zu befolgen. Diese können nämlich variieren.

Scheren schärfen

Haben Sie eine Baum-, Reb- und Gartenschere? Dann ist es jetzt an der Zeit, auch diese zu reinigen, zu schärfen und zu fetten. Für ein besseres Ergebnis können Sie einen Nassschleifstein verwenden. So können Sie mit einer scharfen Schere ins Frühjahr starten.

Produkte für den Garten sicher aufbewahren

Dünger und Pflanzenschutzmittel müssen im Winter trocken und frostfrei gelagert werden, damit sie ihre Qualität nicht verlieren. Leeren Sie Ihre Sprühflaschen, entkalken Sie sie, falls es notwendig ist und lagern Sie die Produkte an einem Ort, an dem kein Frost auftritt.

CUXIN DCM Newsletter

Keine aktuellen Garten-Tipps mehr verpassen!

Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren und die neue Garteninfo als E-Book sichern.