Gartentipps Probleme

So hilft Brennnesseljauche im Garten

Für naturbewusste Gärtner sind die Kräfte der Brennnesseljauche nichts Neues. Aber was steckt hinter der natürlichen Wunderwaffe, die schon Oma früher im Garten eingesetzt hat? Hier lernen Sie die Vorteile und Einsatzmöglichkeiten des Pflanzenstärkungsmittels kennen.

Was ist Brennnesseljauche?

Brennnesseljauche entsteht bei der Gärung von Brennnesselteilen im Wasser. Beim Gärprozess setzen Bakterien Nährstoffe und Pflanzenwirkstoffe wie Kieselsäure frei, wodurch die Jauche im Garten als Dünger und Pflanzenstärkungsmittel eingesetzt werden kann. Brennnesseljauche soll Pflanzen also helfen, gesund zu bleiben. Sie können Brennnesseljauche sogar recht leicht selbst herstellen. Befolgen Sie dafür folgende Schritte:

Brennnesseljauche selbst herstellen:

  • 1 kg Brennnesseltriebe zerkleinern, in ein großes verschließbares Gefäß geben und mit 10 Litern Wasser übergießen.
  • Um den entstehenden Geruch zu vermindern, eine Handvoll Gesteinsmehl zur Brühe hinzugeben.
  • Das Gefäß an einen sonnigen Platz stellen und abdecken. Die Jauche einmal am Tag rühren. Aufsteigende Bläschen sind ein Zeichen der Gärung.
  • Steigen keine Bläschen mehr auf, ist die Jauche fertig.
  • Die Pflanzenteile können abgeseiht und die Brennnesseljauche im Garten verwendet werden.

Tipp

Stecken Sie das Kraut in ein Siebtuch, ein Netz oder eine alte Strumpfhose und dann erst ins Wasser. Auf diese Art muss die fertige Brennnesseljauche vor dem Anwenden nicht gesiebt werden.

Wenn keine Brennnesseln in Ihrer Nähe wachsen oder Sie der Geruch einer Brennnesseljauche stört, können Sie auch auf einen Brennnessel-Extrakt zurückgreifen. Das bringt den zusätzlichen Vorteil, dass Sie nicht warten müssen, bis die Gärung abgeschlossen ist. Sie können beispielsweise den DCM Naturapy Brennnessel-Extrakt verwenden, ein rein natürliches Produkt auf Basis von Brennnesseln.

Wie kann Brennnesseljauche im Garten eingesetzt werden?

Brennnesseljauchen und Brennnessel-Extrakte besitzen viele Inhaltsstoffe, die im Hausgarten nützlich sind. Die Brennnesseljauche ist allerdings hoch dosiert und sollte niemals unverdünnt verwendet werden. Für starkzehrende Pflanzen wie Tomaten oder Gurken sollte ein Teil Jauche mit zehn Teilen Wasser gemischt werden und bei empfindlichen Pflanzen sollte das Verhältnis eher 1:20 betragen.
Brennnessel-Extrakte wie der DCM Naturapy Brennnessel-Extrakt werden nach den Packungsangaben angemischt und können dann wie eine verdünnte Brennnesseljauche verwendet werden. Mischen Sie dafür 50 bis 200 ml des Brennnessel-Extrakts mit einem Liter Wasser – je nachdem, wofür das Pflanzenstärkungsmittel angewendet werden soll.

Einsatz als Dünger

Brennnesseln gedeihen auf sehr stickstoffhaltigen Böden. Brennnesseljauchen enthalten deshalb verhältnismäßig viel Stickstoff in Form von Ammonium, doch auch das Spurennährelement Eisen sowie Kalium. Pflanzen mit geringem Nährstoffbedarf, die auf hohe Düngegaben empfindlich reagieren, profitieren besonders von Brennnesseljauche als Dünger. Hierzu gehören etwa mediterrane Kräuter, Jungpflanzen in der Entwicklung und viele insektenfreundliche Wildpflanzen.
Im Gemüsegarten werden Brennnesseljauchen vor allem für Gemüsepflanzen wie Gurken, Kohl oder Tomaten eingesetzt, da für diese Pflanzen das Stickstoff-Kalium-Verhältnis der Jauche gut geeignet ist. Jedoch sollte die Brennnesseljauche für diese starkzehrenden Pflanzen nur als Grunddüngung angesehen werden, da der Nährstoffgehalt im unteren einstelligen Prozentbereich liegt und damit im Vergleich mit regulären Düngern gering ist.
Für die beste Düngewirkung verwenden Sie die Jauche als Flüssigdünger im Gießwasser. Um den Geruch im Garten gering zu halten und weniger Wasser durch Verdunstung zu verlieren, empfiehlt es sich, die Brennnesseljauche in den Morgen- oder Abendstunden auszubringen.

Um den DCM Naturapy Brennnessel-Extrakt als Dünger anzuwenden, werden 50 - 200 ml mit einem Liter Wasser angemischt und auf das Blatt gesprüht oder auf dem Boden ausgebracht.

Einsatz als Pflanzenschutzalternative

Neben einem düngenden Effekt entfalten Brennnesseljauchen auch eine pflanzenstärkende Wirkung. Gerade vorbeugend sind Jauchen ein einfaches und natürliches Mittel, um die Pflanzengesundheit zu steigern. Durch die Gärung der Brennnessel wird Kieselsäure freigesetzt, welche vor allem Bestandteil der Brennhaare der Pflanze ist. Kieselsäure kann die Cuticula, also die wächserne Schutzschicht des Blattes, verstärken und damit vor allem Pilzhyphen das Eindringen erschweren, was sich auch im ökologischen Landbau zunutze gemacht wird. Zudem kann Brennnesseljauche vorbeugend gegen saugende Insekten wie Blattläuse oder Spinnmilben helfen, wobei die Wirkung vor allem auf den starken Geruch bei regelmäßiger Anwendung zurückzuführen ist.
Bei akutem Schadbefall helfen Brennnesselauszüge alleine nur wenig. In diesem Fall sollten andere Bekämpfungsmethoden wenigstens ergänzend erwogen werden. Für eine gute Wirkung sollte der verdünnte Brennnesselsud alle zwei Wochen auf die Blätter gesprüht werden, bis diese tropfnass sind.

Um den DCM Naturapy Brennnessel-Extrakt als Pflanzenstärkungsmittel anzuwenden, werden 50 - 200 ml mit einem Liter Wasser angemischt und auf das Blatt gesprüht oder auf dem Boden ausgebracht.

Übrigens

Brennnessel-Extrakte und Jauchen sind ungefährlich für Menschen, Haustiere und Insekten wie Bienen. In einem Kanister kann die fertige Jauche bis zur Verwendung gelagert werden.

Wenn Sie sich für mehr Themen zur natürlichen Schädlingsbekämpfung interessieren, können Sie in unserem Artikel zur natürlichen Bekämpfung von Ameisen weiterlesen.

Zusammenfassend

Zur Düngung genügsamer oder empfindlicher Pflanzen und auch zur Stärkung der Pflanzengesundheit lässt sich Brennnesseljauche verwenden. Die Jauche enthält Inhaltsstoffe, die vor einigen pilzlichen Erregern und Insekten schützen können. Brennnesseljauche wird als Pflanzenstärkungsmittel in verdünnter Form auf die Pflanzenteile aufgesprüht oder als Flüssigdünger verwendet. Die Brennnessel-Extrakte werden nach der Packungsangabe je nach Verwendungszweck angemischt.

Brennnessel-Extrakt ist ein konzentrierter Pflanzenauszug zur Düngung und Stärkung von Pflanzen. Dieser kann wie eine Brennnesseljauche angewendet werden. Auch der DCM Naturapy Brennnessel-Extrakt lässt sich als Dünger und Pflanzenstärkungsmittel einsetzen.

CUXIN DCM Newsletter

Keine aktuellen Garten-Tipps mehr verpassen!

Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren und die neue Garteninfo als E-Book sichern.