Pflege

Hortensien blau färben: Vorgehen für eine intensiv blaue Blütenfarbe

Die Garten-Hortensie (Hydrangea macrophylla) ist bezüglich ihrer Blütenfarbe etwas Besonderes, denn diese ist nicht allein von der Sorte abhängig, sondern auch von den Bodenverhältnissen. Garten-Hortensien blühen in Rosa, Rot, Violett, Weiß oder auch Blau. Besonders blaue und violette Hortensien sind ein echter Blickfang und sehr beliebt, verlieren aber oft schnell ihre besonders ansprechende Färbung und werden rot oder rosa. Mit der richtigen Düngung lassen sich Hortensien jedoch blau färben bzw. behalten ihre blaue Farbe. Wie das funktioniert und weshalb das strahlende Blau nicht bei allen Hortensien auftritt, erklärt dieser Artikel.    

Der Grund für die Farbänderung liegt im Boden. Blaue Hortensiensorten wie ′Blue Wave‘ oder ′Bouquet Rose′ zeigen bei sehr sauren Böden (pH-Wert um 4) eine blaue Blüte. Doch bei Verschiebungen hin zum neutralen Boden-Milieu (ab pH-Wert 5,5) färbt sich die Blüte rosa oder rot. Zusätzlich muss gewährleistet sein, dass ausreichend Eisen- oder Aluminiumsalze in der Erde vorliegen, denn auch diese haben etwas mit der Blaufärbung der Blüten zu tun.

Tipp

Den pH-Wert Ihres Bodens können Sie übrigens ganz einfach mit dem CUXIN DCM Bodenanalyse Test-Set feststellen. 

Welche Hortensien lassen sich überhaupt blau färben?

Von der großen Vielfalt der Hortensien lassen sich nur die Garten-Hortensien und Tellerhortensien blau färben. Beide gehören der Art Hydrangea macrophylla an und werden zusammenfassend auch Bauern-Hortensien genannt. Und auch hier gibt es noch eine Besonderheit: Nur rosafarbene Bauernhortensien lassen sich mit den richtigen Mitteln kräftig blau färben. Eher rote Sorten werden violett und weiße Hortensien bleiben stets weiß – sie können nicht blau gefärbt werden.

Blau gefärbte Hortensie
Lila Hortensienblüte

Andere Hortensien-Arten wie Kletter-Hortensien (Hydrangea anomala subsp. petiolaris), Samt-Hortensien (Hydrangea aspera subsp. strigosa) oder Rispenhortensien (Hydrangea paniculata) sind ebenfalls nicht zur Blaufärbung in der Lage.

Wovon hängt die blaue Farbe der Hortensien ab?     

Wie ist es aber möglich, dass sich einige Hortensien blau färben, wenn der Boden sauer ist? Ursächlich hierfür ist ein Stoff namens Delphinidin, der in rosafarbenen und roten Hortensien vorkommt. Dieses Delphinidin als farbgebende Komponente kennt zwei Zustände: Normalerweise zeigt es eine rote oder purpurne Farbe. Sind allerdings Eisen- oder Aluminium-Ionen in der Blüte vorhanden, bildet es mit ihnen chemische Verbindungen, sogenannte Chelat-Komplexe. Diese haben eine kräftige blaue Farbe, die jeden Betrachter sofort in ihren Bann zieht.

Und hier schließt sich nun der Kreis: In sauren Böden werden Eisen- und Aluminiumsalze verstärkt aus dem Bodengestein gelöst und können von der Hortensie aufgenommen werden. Damit Hortensien zuverlässig blau werden, müssen sie natürlich gesund und vital sein, damit sie viel Aluminium aufnehmen und kräftig blühen können. Für die Gesunderhaltung empfehlen wir die regelmäßige Düngung mit dem CUXIN DCM Spezialdünger für Hortensien, der mit ausreichend viel Kalium für widerstandsfähige Triebe und eine reiche Blüte sorgt.

Anleitung für blau gefärbte Hortensien

Um blaue Hortensienblüten zu erreichen, gibt es zwei Möglichkeiten:

Im Freiland sind im Boden für gewöhnlich ausreichend viele Eisen- und Aluminiumsalze enthalten. Durch eine Ansäuerung des Bodens mit Torf oder durch das regelmäßige Gießen mit Torf-Auszügen kann bereits eine schwache Blaufärbung erreicht werden. Wird der Boden zu sauer, gibt es allerdings ein Problem: Eisen wirkt in zu hohen Konzentrationen toxisch und könnte die Hortensie vergiften.
Schnell und sicher erreichen Sie eine Blaufärbung, indem Sie gelöste Aluminiumsalze an der Wurzel Ihrer Hortensien ausbringen. Hierzu eignet sich der CUXIN DCM Blaumacher für Hortensien optimal.

Der CUXIN DCM Blaumacher für Hortensien enthält Aluminiumsulfat, auch bekannt als Aluminium-Alaun. Für eine intensive Blaufärbung sollte CUXIN DCM Blaumacher für Hortensien zwei- bis viermal jährlich, im Frühjahr und im Herbst ausgebracht werden. Bei Neupflanzungen von Hortensien im Frühjahr können Sie die gesamte Jahres-Aufwandmenge (Frühjahr + Herbst) aufgeteilt in mehreren Gaben ausbringen. Das Alaun wird in ausreichend handwarmem Wasser gelöst und dann mit der Gießkanne verteilt. Optimal geeignet ist hierfür Regenwasser, das selbst leicht sauer ist und damit den Erhalt der Blaufärbung unterstützt.

Übrigens

Hortensien im Topf lassen sich mit dem CUXIN DCM Blaumacher für Hortensien etwas leichter blau färben, weil das Bodenvolumen begrenzt ist und sich der pH-Wert mithilfe von DCM AKTIV-ERDE Rhododendren & Hortensien leicht senken lässt. Bei Freilandhortensien empfiehlt sich ebenfalls das Pflanzen in saurer DCM AKTIV-ERDE Rhododendren & Hortensien, um eine gute Blaufärbung zu erreichen.

Düngeanleitung für CUXIN DCM Blaumacher für Hortensien

FREILANDPFLANZEN

  • 10 - 15 g / m² kurz vor der Blüte, verteilt auf zwei Gaben
  • 10 - 15 g / m² im September, verteilt auf zwei Gaben

TOPFPFLANZEN

  • 5 - 10 g / Liter Pflanzboden im September
  • 5 - 10 g / Liter Pflanzboden kurz vor der Blüte

CUXIN DCM Newsletter

Schön, dass Sie unseren CUXIN DCM Newsletter abonnieren möchten!