Anlage Pflege

Rosen pflanzen und optimal düngen

Die Rose gilt als Königin unter den Pflanzen im Garten und ist eine Bereicherung für jedes Beet. Doch bevor Sie Rosen in den Garten pflanzen, gibt es einiges zu entscheiden und zu beachten. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung, ob Sie Ihre Rose lieber im Container oder wurzelnackt kaufen sollten und geben Ihnen Tipps zum Pflanzen und Düngen.

Rosen kaufen - das sollten Sie wissen

Rosen wurzelnackt oder im Topf kaufen?

Rosen werden sowohl im Topf als Containerware als auch wurzelnackt angeboten. Beide Varianten eignen sich hervorragend, um sie in ein Beet im Garten zu pflanzen. Für welche Alternative soll man sich entscheiden? Wir wägen ab:

Vor- und Nachteile von Rosen im Topf (Containerware)

Containerrosen haben den Vorteil, dass sie jederzeit gepflanzt werden können, solange der Boden durch Frost nicht zu hart ist, um ein Pflanzloch auszuheben. Außerdem sind die Rosen im Topf meist schon weit gediehen, so dass man die Blüte in Natura sehen kann und seine Rose nicht anhand von Fotos auswählen muss. Es macht auch nichts, wenn Sie die Containerrose nach dem Kauf noch ein paar Tage stehen lassen, bevor Sie sie einpflanzen. Und auch als Geschenk machen Topfrosen deutlich mehr her als wurzelnackte Rosen. Da Rosen im Container mehr Platz für sich in der Gärtnerei und auf den Transportwegen beanspruchen, kosten sie aber leider auch etwas mehr Geld als wurzelnackte Rosen.

Vor- und Nachteile von wurzelnackten Rosen

Wurzelnackt bedeutet, dass die Rosen ohne Topf und Erdballen angeboten werden. Dabei sind mehrere Rosen derselben Sorte meist gebündelt und zusammengebunden. So brauchen sie viel weniger Platz auf dem Transport und im Verkauf und müssen auch nicht gegossen werden. Darum sind wurzelnackte Rosen deutlich preisgünstiger als Containerrosen. Ein weiterer Vorteil ist die größere Sortenvielfalt.

Nachteilig ist, dass wurzelnackte Rosen nur vom Herbst bis zum Frühjahr gekauft und gepflanzt werden können. Sie ruhen in dieser Zeit und müssen anhand von Blütenfotos und Beschreibungen ausgesucht werden. Wenn Sie ihre wurzelnackten Rosen erhalten haben, sollten Sie diese bis zur Pflanzung vor Sonne, Wind und Frost schützen und nicht allzu lange herumliegen lassen, sondern so bald wie möglich einpflanzen, damit die Wurzeln nicht austrocknen. Wurzelnackte Rosen sollten nicht mehr als maximal 5 Tage kühl gelagert werden.

Containerrose versus wurzelnackt in Kürze:

Containerrosen pflanzen Wurzelnackte Rosen pflanzen
Ganzjährig pflanzbar Zeitbegrenzt verfügbar, Pflanzzeit von Herbst bis Frühjahr bei frostfreien Temperaturen
Zeigen meist bereits Blüten, dies erleichtert die Auswahl  Auswahl anhand von Bildern und Beschreibungen, da keine Blüten sichtbar
Kein Zeitdruck beim Einpflanzen Sollten direkt nach dem Kauf gepflanzt werden
Als Geschenk geeignet Als Geschenk eher ungeeignet
Höherpreisig Preisgünstiger

Rosen pflanzen - mit diesen Tipps gelingt´s

Rosen vor dem Pflanzen gut wässern

Egal, ob Sie sich für Rosen im Container oder für wurzelnackte Rosen entschieden haben – vor der Pflanzung wird die stets durstige Rose gewässert. Nehmen Sie einen mit Wasser gefüllten Eimer und stellen Sie die wurzelnackte Rose oder den kompletten Container in den Eimer. Gerade die wurzelnackten Rosen haben großen Durst, denn sie liegen schon eine Weile ohne Erde herum. Aber auch die Rose im Container ist dankbar und bleibt im Eimer, bis keine Luftblasen mehr hochkommen. Nutzen Sie die Zeit und heben Sie inzwischen das Pflanzloch aus.

Wie und wie tief sollte man Rosen pflanzen?

Rosen sind Tiefwurzler, das heißt, ihre Wurzeln wachsen sehr tief in das Erdreich hinein. Um Ihrer Rose dies zu ermöglichen, heben Sie zunächst ein großes Loch aus. Das Loch sollte zwei- bis dreimal so groß wie der Pflanzenballen sein. Es schadet nicht, wenn Sie in den Boden des Pflanzlochs mit einer Grabegabel hineinstechen und durch hin- und herbewegen die Erde bis in die Tiefe lockern. So haben die Wurzeln genug Platz, werden nicht verbogen und können sich gut ausbreiten.

Achten Sie beim Rosen Pflanzen auf die Veredelungsstelle!

Ihre Rose sollte so gepflanzt werden, dass die Veredelungsstelle etwa 5 Zentimeter tief im Boden verbleibt. So ist di mpfindliche Stelle vor Frostschäden geschützt. Die Veredelungsstelle ist die Verdickung am Stamm, wo die edle Rose auf die Wildrosenunterlage gepfropft wurde. Fast alle Rosen haben eine Veredelungsstelle. Bei Containerrosen liegt die Veredelungsstelle oft oberhalb des Topfniveaus. In diesem Fall graben Sie den Wurzelballen tiefer ein als gewöhnlich, also mit der Oberkannte unterhalb des Erdboden-Niveaus.

Wichtig: Den Boden vor dem Pflanzen gut vorbereiten

Rosen aus Topfanzucht oder Freilandanbau werden oft unter künstlichen Bedingungen gezogen. Es ist daher wichtig, beim Pflanzen möglichst sofort optimale Bedingungen zu schaffen, damit ein schnelles und sicheres Einwurzeln gewährleistet werden kann. Dazu gehören eine stabile, luftige Bodenstruktur, eine Nährstoff-Grundversorgung, die Aktivierung des wertvollen Bodenlebens und das Vorhandensein der wachstumsfördernden Mykorrhiza-Pilze. Darum vermischen Sie den Aushub am besten mit einer speziell auf die Bedürfnisse von Rosen abgestimmten Pflanzerde. Wir empfehlen hierfür die DCM AKTIV-ERDE Rosen. Diese Qualitäts-Rosenerde in Bio-Qualität ist um 30 % torfreduziert, enthält lebende, wurzelaktivierene Mykorrhia-Pilze und ist mit einem rein organischen 150 Tage Langzeitdünger aufgedüngt. Die Aktiv-Erde wurde speziell für die Pflanzung und Pflege aller Arten von Rosen im Freiland wie auch im Kübel entwickelt. Sie gewährleistet ein optimales Einwurzeln, ein gesundes Wachstum und eine ausdauernde Blütenpracht Ihrer Rosen.

Vermischen Sie vor dem Pflanzen einen bis zwei Teile Aushub mit einem Teil der DCM AKTIV-ERDE Rosen. Einen Teil dieser Mischung geben Sie in das Pflanzloch. Pflanzen Sie nun die Rose in der richtigen Höhe ein, füllen Sie das Loch mit dem restlichen Erdgemisch auf und drücken Sie die Erde gut fest. Formen Sie bei Bedarf einen Gießrand mit der Erde, damit das Wasser bei warmer und trockener Witterung direkt an die Wurzeln gelangt. Nach dem Pflanzen geben Sie der Rose reichlich Wasser, damit sich die Wurzeln gut mit der Erde verbinden.

Rosen pflanzen

Kann man Rosen auf die gleiche Stelle pflanzen?

Schon die alten Gärtner wussten: Pflanze niemals Rose auf Rose! Das geht meistens schief. Warum? Der Boden ist nicht nur ausgezehrt und hat keine Nährstoffe mehr für die neue Rose – es können auch giftige Ausscheidungen von abgestorbenen Wurzelresten der Grund für Bodenmüdigkeit sein. Außerdem können sich Nematoden ansammeln: Die Saugwürmer lieben abgestorbenes Material, verschmähen aber auch frische Wurzeln nicht. Damit stören sie die Wasser- und Nährstoffversorgung der Pflanzen erheblich und können bis zum Absterben des Rosenstocks führen. Besser ist es, für die neuen Pflanzen einen neuen Standort im Garten zu wählen oder den Boden komplett austauschen.

Rosen richtig düngen

Rosen mit CUXIN DCM Spezialdünger düngen

Wann sollen Rosen nach der Pflanzung zum ersten Mal gedüngt werden?

Die empfohlene DCM AKTIV-ERDE Rosen enthält eine organische Grunddüngung, die Ihre Rosen etwa 150 Tage lang mit Nährstoffen versorgt. Da Rosen zu den Starkzehrern gehören, raten wir dazu bereits 8 Wochen nach der Pflanzung mit der Nachdüngung zu beginnen. Wir empfehlen, Freilandrosen von März bis September alle 3 Monate mit CUXIN DCM Spezialdünger für Rosen & Blumen zu düngen. Dieser organische Spezialdünger in bewährter MINIGRAN® TECHNOLOGIE ist im kontrollierten biologischen Gartenbau anwendbar und enthält eine ca. 100 Tage andauernde ausgewogene Nährstoffzusammensetzung für eine üppige und ausdauernde Blütenpracht und gesunde, widerstandsfähige Pflanzen. Für Rosen in Kübeln empfiehlt es sich, 1 x wöchentlich CUXIN DCM Flüssigdünger Rosen Bio in Bio-Qualität anzuwenden.

Wie sollten Rosen gedüngt werden?

Bei der Pflanzung

Sofern Sie keine aufgedüngte Spezialerde für Rosen verwenden sollten, kann der CUXIN DCM Spezialdünger für Rosen & Blumen direkt bei der Pflanzung eingesetzt werden. Vermischen Sie dafür 100 - 150 g des Spezialdünger mit dem ausgehobenen Erdreich oder geben Sie den Dünger direkt in das Pflanzloch. Arbeiten Sie bei trockenem Wetter und Wässern Sie anschließend ausreichend. Der rein organische Dünger wird durch mikrobielle Prozesse im Boden in Abhängigkeit von Wärme und Wasser nach und nach in pflanzenverfügbare Nährstoffe umgewandelt. Bei diesem Dünger besteht (im Gegensatz zu mineralischen Düngern) keine Verbrennungsgefahr.

Rosen bei der Pflanzung düngen

Bei bestehenden Beetpflanzen

Das Mikrogranulat in firmeneigener MINIGRAN® TECHNOLOGIE ist staub- und geruchsarm und kann direkt aus der praktischen Streuschachtel heraus ausgebracht werden. Streuen Sie zu Beginn der Wachstumsperiode im März bei frostfreien Temperaturen 80 - 120 g Dünger pro m2 oder 60 g pro Pflanze aus, um die Rosen nach den Strapazen des Winters zu stärken und den Austrieb zu fördern. Arbeiten Sie den Dünger leicht in die obere Erdschicht ein. Wiederholen Sie diesen Vorgang ca. alle 3 Monate, um die Rosen die gesamte Vegetationsperiode lang mit den benötigten Nährstoffen zu versorgen. Dies fördert nicht nur das Wachstum der Rosen sowie eine üppige, lang anhaltende Blütenpracht, sondern verbesser auch die Widerstandsfähigkeit der Pflanzen gegenüber Schädlingen, pilzlichen Erregern und Extremsituationen wir Hitze und Trockenheit.

 

Häufig gestellte Fragen

Containerrosen können praktisch das ganze Jahr über in den Garten gepflanzt werden. Wurzelnackte Rosen dagegen pflanzt man von Herbst bis Frühjahr – am besten zwischen Oktober und März. Generell gilt, das Rosen nur bei frostfreien Temperaturen gepflanzt werden können.

Das könnte Sie auch interessieren

boog

Gewinnen Sie 1x monatlich einen hochwertigen CUXIN DCM Rasen-Naturdünger 20 kg!

Jetzt teilnehmen und 1x monatlich die kostenlosen Garten-Tipps von CUXIN DCM erhalten!

Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter und nehmen Sie damit automatisch an der 1x pro Monat stattfindenden Verlosung eines organisch CUXIN DCM Rasen-Naturdünger 20 kg in MINIGRAN® TECHNOLOGY teil. Unser Newsletter mit saisonalen Garten- und Pflanzenpflegetipps wird 1 x pro Monat an Sie versendet. Der monatliche Gewinner wird im Newsletter bekannt gegeben.

Jetzt registrieren
Monatlich
zu gewinnen!

Copyright © 2024 - Member of Group de Ceuster