Anlage

Welche Blumenerde ist die Beste?

Was Sie über Blumenerde wissen sollten

Egal, ob Zimmerpflanzen, Blumen auf dem Balkon, Stauden im Garten oder Gemüse im Hochbeet - um wachsen zu können, benötigen die meisten Pflanzen vor allem eins: Blumenerde. Aber Erde ist nicht gleich Erde und nicht immer von guter Qualität. Oft entscheidet sich erst im Gebrauch, wie leistungsfähig sie wirklich ist.

Jede Erde ist anders. So gibt es neben dem im Garten vorhandenen Mutterboden spezielle Pflanz- und Blumenerden. Pflanzerde benötigen Sie zum Pflanzen von Sträuchern, Hecken, Bäumen, Stauden etc. im Garten, aber auch zur Bodenverbesserung. Blumenerde wird zum Einpflanzen und Umtopfen von Pflanzen in Töpfe, Kübel, Hochbeet oder Balkonkästen verwendet. Es gibt verschiedene Arten von Pflanz- und Topferden, ideal auf die Bedürfnisse der Zielkulturen, für die sie entwickelt worden sind, abgestimmt. Dazu sind manche Blumenerden torffrei, andere torfreduziert, einige sind in Bio-Qualität hergestellt  oder enthalten bereits Dünger.

Das zeichnet eine gute Qualitäts-Blumenerde aus:

Pflanzen werden oft unter künstlichen Bedingungen gezogen. Es ist daher wichtig, mit der passenden Spezialerde optimale Bedingungen für ein sicheres Einwurzeln und eine gesunde Pflanzenentwicklung zu schaffen. Darum achten Sie wenn möglich auf speziell für Ihre Pflanzenarten entwickelte Produkte. Allgemein sollte Blumenerde eine lockere, luftige Struktur aufweisen, damit die Wurzeln genug Luft bekommen und eine gute Wasserdurchlässigkeit und Wasserspeicherkapazität haben. Außerdem sollte sie über einen an die jeweiligen Pflanzenbedürfnisse angepassten Vorrat an Dünger verfügen. Bei Pflanzerde ist zudem besonders auf eine hohe Strukturstabilität und auf die Aktivierung des für einen gesunden Gartenboden unverzichtbare Bodenlebens zu achten. Besonders hochwertig sind Produkte mit dem Qualitätssiegel "BIO": Hier wurden bei der Herstellung nicht nur die Bedürfnisse der Pflanzen berücksichtigt, sondern auch auf die Verwendung von für ie Anwendung im biologischen Landbau zugelassener und umweltverträglicher Inhaltstoffe geachtet. Mit einer auf die Bedürfnisse Ihrer Kulturen und den jeweiligen Anwendungsbereich abgestimmten Qualitäts-Blumenerde stellen Sie daher die Weichen für eine optimale Entwicklung Ihrer Pflanzen in Haus, Garten und auf dem Balkon.

Merkmale einer Qualitäts-Blumenerde

Die wichtigsten Merkmale einer hochwertigen Qualitäts-Blumenerde:

Eine lockere, luftige Struktur
  • Pflanzenwurzeln benötigen Luft, um sich gut zu entwickeln
Eine gute Wasserdurchlässigkeit
  • Zur Vermeidung von Staunässe
Eine gute Wasserspeicherkapazität
  • Für eine gute Wiederbenetzbarkeit der Erde
  • Zur Verringerung des Gießaufwandes
  • Zur Vermeidung von Austrockung
Ein ausreichender Nährstoffvorrat
  • An die jeweiligen Pflanzenbedürfnisse angepasst
Organische Substanz
  • Zur Förderung eines gesunden, aktiven Bodenlebens
Langfristige Strukturstabilität
  • Zur Erhaltung der Form und der Widerstandsfähigkeit gegenüber natürlichen Abbauprozessen
  • Zur Vermeidung des Einsackens mit der Zeit
  • Für einen dauerhaft festen Stand der Pflanzen

 

Torffrei - ja oder nein?

Experten sind sich darüber einig, dass ein gewisser Torfanteil in einer Blumenerde die bestmögliche Grundlage für eine optimale Pflanzenentwicklung bietet. Denn Torf bringt viele positive Eigenschaften mit: er ist strukturstabil, luft- und wasserdurchlässig, bietet eine gute Wasserspeicherkapazität und schrumpft nicht. Zudem ist er unkrautfrei und besitzt nur wenig eigene Nährstoffe, so dass die Nährstoffversorgung für jede Pflanzenart optimal bemessen werden kann.

Obgleich Torfabbau bereits seit Ende der 1980er Jahre nur noch auf landwirtschaftlich vorgenutzten Flächen genehmigt wird, hat er einen nachweislichen Einfluss auf unser Ökosystem und auf unsere Umwelt. Bei CUXIN DCM lieget uns der bestmögliche Umgang mit Mensch, Pflanzen und Natur sehr am Herzen. Für uns gilt daher: so viel Torf, wie für eine hochwertige Qualitäts-Blumenerde nötig, so wenig wie möglich einsetzen.

Je nach Produkt sind unsere Garten- und Topferden daher um bis zu 50 % torfreduziert. Für Hobbygärtner, die der Umwelt zuliebe komplett auf Torf in ihren Blumenerden verzichten möchten, habe wir zudem eine 100 % torffreie Universalerde sowie einige torffreie Spezialerden in unserem Sortiment. Um zu vermeiden, dass unsere torffreien DCM AKTIV-ERDEN austrocknen und das Gießwasser ungenutzt hindurchrauscht enthalten all unsere torffeien Blumenerden einen hohen Anteil des natürlichen Wasserspeichers "Sphagnum-Moos". Zudem sind sie vegan und natürlich im biologischen Landbau anwendbar. Auch die DCM AKTIV-ERDE Orchideen ist torffrei.

DCM AKTIV-ERDEN in nachhaltiger Bio-Qualität

Ein modernes Qualitäts-Blumenerden-Sortiment vereint einen respektvollen Umgang mit der Natur mit einem hohen, auf die Pflanzenbedürfnisse abgestimmten Qualitätsniveau. Dem haben wir in unserem neuen DCM AKTIV-ERDEN-Sortiment Rechnung getragen und dieses zur Gartensaison 2021 komplett überarbeitet und noch besser an die Bedürfnisse von Umwelt, Pflanzen und Verbrauchern angepasst. Das zeichnet unsere Qualitäts-Blumenerden aus:

Bio-Qualität

Die DCM AKTIV-ERDEN sind gemäß EU-Verordnung (EG)* im kontrollierten ökologischen Land- und Gartenbau anwendbar. 

Natürliche Rohstoffe aus regionalen Quellen Die DCM AKTIV-ERDEN bestehen zu 100 % aus natürlichen Inhaltstoffen regionaler Quellen. Wir verzichten bewusst auf Kokosfasern und andere nicht regionale Rohstoffe in unseren Blumenerden.
Mindestens 30 % torfreduziert Der Umwelt zuliebe haben wir den Torfanteil in unseren AKTIV-ERDEN um mindestens 30 % (je nach Pflanzenbedürfnissen in einigen Formeln auch mehr) reduziert. 
Mit wurzelaktivierenden Mykorrhiza-Pilzen Unsere DCM AKTIV-ERDEN enthalten lebende, natürlich vorkommende Mykorrhiza-Pilze. Zum gegenseitigen Vorteil gehen diese eine Symbiose mit den Pflanzenwurzeln ein und verbessern die Nährstoff- und Wassernutzung. Dies fördert das Pflanzenwachstum und sorgt für eine deutlich verbesserte Pflanzenentwicklung, sogar bei Stress, in Trockenphasen oder bei Nährstoffmangel. 
Organisch aufgedüngt mit 150 Tagen Langzeitwirkung

Unsere AKTIV-ERDEN enthalten einen 100 % organischen Dünger mit ca. 150 Tagen Langzeitwirkung. Dies sorgt für eine gleichmäßige Entwicklung und ein optimales Wachstum der Pflanzen für bis zu 5 Monate. Organische Düngemittel sind eine Energiequelle für viele Bodenlebewesen. Eine gute Bodenaktivität ist für die Entwicklung kräftiger und gesunder Wurzeln unentbehrlich. 

Verpackungen aus 80 % recyceltem Kunststoff
 
Die AKTIV-ERDEN-Folien bestehen zu 80 % aus Post Consumer Kunststoff (LDPE) und sind 100 % recyclingfähig. Der CO2 Fußabdruck ist ca. 40 % niedriger als bei normalem Kunststoff. Wir arbeiten nur mit Lieferanten, die durch internes Recycling unnötigen Abfall im eigenen Produktionsprozess vermeiden. Die Folien sind mit dem Umweltzertifikat „Blauer Engel“ ausgezeichnet. Der Umwelt zuliebe verzichten wir auf Tragegriffe aus Kunststoff.

Anwendbar im biologischen LandbauMit wurzelaktivierenden Mykorrhiza-PilzenMindestens 30 % torfreduziertOrganisch aufgedüngt für ca. 150 Tage

Neu und nachhaltig:

Das rein pflanzliche Wasserspeicher-Wunder Sphagnum-Moos

Sphagnum-Moos ist ein natürlicher, nachwachsender Rohstoff mit einzigartigen Vorteilen:

  • Extrem hohe Wasserspeicherkapazität: Ähnlich wie ein Schwamm kann er das bis zu 20fache seines Eigengewichtes an Wasser halten. Dies verbessert das Wasserrückhaltepotential der Erde. Das Gießwasser rauscht bei trockener Erden nicht ungenutzt durch, sondern wird von der Erde aufgenommen. Der Gießaufwand wird reduziert. 
  • Ähnlich positive Eigenschaften wie Torf selbst:
    • Hohe Strukturstabilität
    • Gute Luftdurchlässigkeit
    • Geringer Nährstoffgehalt
    • Konstante chemische und physikalische Eigenschaften
    • Geringer pH-Wert
    • Geringe Stickstofffreisetzung
    • Niedriges Volumengewicht

Dieser besondere Rohstoff wird in allen AKTIV-ERDEN eingesetzt, deren Zielkulturen einen hohen Wasserbedarf haben, zum Beispiel in der DCM AKTIV-ERDE Extra Leicht, der DCM AKTIV-ERDE Balkonkästen & Geranien und der DCM AKTIV-ERDE Torffrei. Wir verwenden keine Polymere aus Kunststoff oder andere künstliche Wasserspeicher in unseren Blumenerden.

Nachwachsender Rohstoff Sphagnum-Moos 

*Die Erde erfüllt die Anforderungen gemäß der Verordnung (EU) 2018/848 über die ökologische/biologische Produktion und deren Änderungen. Sie enthält nur Rohstoffe, die gemäß Anlage I der EU-Verordnung (EG) Nr. 889/2008 über die ökologische/biologische Produktion und Änderungen zugelassen ist.

Wie lange ist Blumenerde haltbar?

Nicht immer wird der ganze Sack Blumenerde sofort aufgebraucht. Da ist es nur natürlich, wenn man den Rest der Pflanz- oder Topferde für den nächsten Einsatz aufbewahrt. Doch läßt man ihn offen im Garten liegen, vermindert sich seine Qualität schnell:

  • Es können Unkrautsamen aus dem Garten eindringen, keimen und der Pflanzerde wichtige Nährstoffe entziehen
  • Es kann Feuchtigkeit eindringen, die wichtige Nährstoffe ausschwemmt und Stickstoffgehalt sowie pH-Wert verändert
  • Die Pflanzerde unterliegt Temperaturschwankungen - das fördert in Kombination mit der Feuchtigkeit die Schimmelbildung und ergibt eine Brutstätte für Trauermücken

Darum schließen Sie Ihren Blumenerden-Sack sorgfältig und lagern Sie ihn nicht im Garten, sondern lieber trocken, dunkel und kühl - zum Beispiel in einer Garage. So wird die Blumenerde vor Umwelteinflüssen geschützt und kann auch nach einem Jahr noch ihre Nährstoffe an Kübel-, Balkon-, Gemüse- und Zimmerpflanzen weitergeben.

Häufig gestellte Fragen

Jetzt ist es doch passiert und Sie haben kleine Fliegen in der Blumenerde. Deshalb müssen Sie diese jedoch nicht entsorgen. Es gibt ein paar Tipps, wie Sie die Fliegen aus der Blumenerde wieder loswerden.

Vielleicht haben Sie gehört, dass kleine Mengen der Blumenerde z. B. im Backofen oder der Mikrowelle erhitzt werden können - das tötet die Fliegen und Larven sofort. Leider tötet dieser Vorgang jedoch auch die wertvollen Mikroorganismen und anderen guten Bodenlebewesen ab, so dass wir ihn daher nicht empfeheln würden.

Eine einfache Methode, die mesit gut funktioniert, ist: Die Erde mit Sand oder Lavagranulat ca. 1-2 cm dicht bestreuen. Duch diese Schicht gehen die Fliegen extrem ungern bis gar nicht mehr durch. Von unten gießen hilft auch, da die Fliegen von oben in die feuchte Erde eindringen. Auch Nützlinge wie Nematoden können das Problem lösen.

Das könnte Sie auch interessieren

boog

Gewinnen Sie 1x monatlich einen hochwertigen CUXIN DCM Rasen-Naturdünger 20 kg!

Jetzt teilnehmen und 1x monatlich die kostenlosen Garten-Tipps von CUXIN DCM erhalten!

Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter und nehmen Sie damit automatisch an der 1x pro Monat stattfindenden Verlosung eines organisch CUXIN DCM Rasen-Naturdünger 20 kg in MINIGRAN® TECHNOLOGY teil. Unser Newsletter mit saisonalen Garten- und Pflanzenpflegetipps wird 1 x pro Monat an Sie versendet. Der monatliche Gewinner wird im Newsletter bekannt gegeben.

Jetzt registrieren
Monatlich
zu gewinnen!

Copyright © 2024 - Member of Group de Ceuster